Endlich ist der Sommer da, und damit die schönste Jahreszeit, um mit der Familie, den FreundInnen, der Partnerin oder dem Partner Zeit im Freien zu verbringen. Aber nicht nur für Erholung muss genügend Zeit sein, auch für Weiterbildung und ehrenamtliche Arbeit. Bei immer flexibleren Arbeitszeiten und höherem Arbeitsdruck ist das aber kaum möglich. Wir fordern daher im Rahmen unserer Kampagne #mehrzeitfürdich die Einführung einer bezahlten Bildungswoche. In Deutschland können sich ArbeitnehmerInnen bereits in fast allen Bundesländern fünf Tage für ihre Weiterbildung freistellen lassen.

BRENN DICH NICHT AUS: Jährlich eine freie Woche extra für Fortbildung!

Eine bezahlte Woche außerberuflicher Fortbildung.

In Österreich gibt es zwar viele Angebote für die berufliche Weiterbildung, in der Regel sind diese aber mit diversen Auflagen verbunden. Das macht lebenslanges Lernen praktisch unmöglich. Regelmäßige Weiterbildung senkt aber das Risiko, arbeitslos zu werden und fördert die persönliche und berufliche Entwicklung, wovon letztlich auch die ArbeitgeberInnen profitieren. Um lebenslanges Lernen wirklich zu ermöglichen, muss daher eine bezahlte Woche außerberuflicher Fortbildung eingeführt werden. In dieser Bildungswoche können sich ArbeitnehmerInnen dann nach ihren eigenen Interessen fortbilden. Das kann derzeit nur, wer genug Geld hat. 

Auch soziale Weiterbildung ist Weiterbildung.

Die Bildungswoche soll auch dazu genutzt werden können, sich ehrenamtlich zu engagieren. Derzeit verwenden viele Menschen dafür ihre Urlaubstage. Ihr ehrenamtliches Engagement ist wichtig, sowohl aus Sicht der Organisationen, der Wirtschaft, des Staats, als auch aus Sicht des Einzelnen. Urlaub ist aber zum Erholen und somit zum Schutz vor dem Ausbrennen da. Und das muss auch so bleiben.

Stay tuned.

Wir werden in den kommenden Wochen weitere Maßnahmen für eine gerechtere Arbeitswelt präsentieren. Denn wir sind so produktiv wie noch nie, arbeiten aber immer mehr. Die 40-Stunden-Woche gibt es in Österreich seit 1975, nach 42 Jahren und einem enormen Produktivitätsfortschritt, ist es wieder an der Zeit Frei- und Arbeitszeit gerecht auszubalancieren. Mehr Zeit für Erholung, für die Familie, für die Beziehung, für Freundinnen und Freunde, aber auch für Weiterbildung – um all das geht es bei unserer #mehrzeitfürdich-Kampagne.

Unterstütze uns und folge, like und teile unsere Beiträge auf

Facebook

Instagram

 

Das "Reinschnuppern" in ein Handwerk kann Teil einer Bildungswoche sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.